Tätigkeitsbericht 2020 und neues Heft der Archivnachrichten aus Hessen erschienen!

Rückblick auf das Jahr 2020 und Literatur, historische Berufe und spannende Archivalien

Archivnachrichten_Tätigkeitsbericht 900.png

Titelseite Archivnachrichten aus Hessen 21/1 2021 und Tätigkeitsbericht 2020
Gerade erschienen: Die "Archivnachrichten aus Hessen 21/1 2021" und der "Tätigkeitsbericht 2020" des Hessischen Landesarchivs

Das aktuelle Heft der „Archivnachrichten aus Hessen“ hat als Schwerpunktthema Literatur im Archiv. Neben dem Hugo von Hofmannsthal-Archiv im Freien Hochstift in Frankfurt wird auch das Comic-Archiv des Instituts für Jugendbuchforschung an der Goethe-Universität Frankfurt vorgestellt. Das Archiv der deutschen Jugendbewegung führt in zwei besondere Bereiche seiner Überlieferung ein: Kinder- und Jugendzeitschriften und die Überlieferung umstrittener Schriftsteller. Ein ungewöhnlicher Fund ist ein Gedicht von Catharina Helena Dörrien, das im Hessischen Hauptstaatsarchiv in Wiesbaden aufbewahrt wird. In ihm schildert die Botanikerin ihre Berufung - als Dichterin.

Einen zweiten Schwerpunkt bildet das Thema „Historische Berufe“. Für das Freilichtmuseum Hessenpark sind sie eine besondere Herausforderung, wie in einem Artikel anschaulich dargelegt wird. Aber auch für Genealogen, Heimatforscher und andere, die frühneuzeitliche Akten verwenden, sind historische Berufs- oder Rangbezeichnungen zuweilen problematisch. Zwei Beiträge geben Einblick in diese Thematik. Eine sehr spezielle Berufssparte ist die der Kurmusik bzw. des Kurmusikers, die in Bad Schwalbach fast 60 Jahre lang von einer jüdischen Familie ausgeübt wurde. Der Artikel ist zugleich ein Beitrag zum diesjährigen Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“.

Unter der Rubrik „Aus den Beständen“ werden verschiedene Erschließungsprojekte und Archivalienfunde vorgestellt. Hierzu gehört auch die Entdeckung des bislang unbekannten Schwarz-Weiß-Filmes „Die Rückseite des Mondes“, der in einem Nachlass im Hessischen Hauptstaatsarchiv aufbewahrt wird. Der Beitrag stellt nicht nur den Film vor, sondern auch die kniffelige Erschließungsarbeit, an der auch der Schauspieler Mario Adorf und der Regisseuer Dominik Graf beteiligt waren. Eine weitere Rubrik widmet sich aktuellen Forschungen in der hessischen Archivlandschaft.

Von besonderem Interesse dürfte auch der Beitrag von Prof. Dr. Dr. Hubert Wolf sein, der in das Faszinosum des Vatikanischen Geheimarchivs einführt. In einem Gastbeitrag werden die Bibliotheken und das Archiv der Museumsstiftung Post und Telekommunikation in Frankfurt und Berlin vorgestellt.

Zudem ist Anfang Mai der Tätigkeitsbericht 2020 des Hessischen Landesarchivs erschienen. Er gibt Auskunft über Zahlen, Daten & Fakten sowie verschiedene Projekte des vergangenen Jahres.

Beide Hefte liegen in den Abteilungen des Hessischen Landesarchivs zur Mitnahme aus. Zudem können sie und ältere Ausgaben können online als pdf-Datei eingesehen und heruntergeladen werden:
Tätigkeitsbericht: https://landesarchiv.hessen.de/publikationen/taetigkeitsberichte
Archivnachrichten aus Hessen: landesarchiv.hessen.de/publikationen/archivnachrichten

Möchten Sie sich lieber ein Exemplar zusenden lassen und/oder die Publikationen abonnieren? Bitte wenden Sie sich an pressestelle@hla.hessen.de.

Hessen-Suche