Ausstellung: „Es lebe die deutsche Republik!“ – die Revolution 1918/1919 in Hessen

7. November 2018 - 25. Mai 2019, Marburg

Revolution 2.png

Wahlplakat der MSPD
Wahlplakat der MSPD zur Wahl der Nationalversammlung am 19. Januar 1919

Das Staatsarchiv Marburg widmet der Revolution von 1918/1919 eine Ausstellung, die anhand von Archivalien aufzeigt, welche Folgen der Erste Weltkrieg für die hessische Bevölkerung hatte, wie sich der revolutionäre Umbruch im November 1918 in den Städten und auf dem Lande vollzog.

Vor 100 Jahren - am 9. November 1918 - rief Philipp Scheidemann in Berlin die erste deutsche Republik aus. Das morsche System der Monarchie fand mit der gleichzeitigen Bekanntgabe der Abdankung Kaiser Wilhelms II. sein Ende.
Als Katalysator des revolutionären Umbruchs hatte einige Tage zuvor der Aufstand der Kieler Matrosen gewirkt. Arbeiter-, Soldaten- und Bauernräte organisierten sich daraufhin und trugen dazu bei, dass die Bewegung nicht niedergeschlagen werden konnte. Die Weimarer Republik über Kiel und Berlin hinaus im gesamten Reichsgebiet fest zu verankern, war keine leichte Aufgabe. Die Ausstellung blickt auf hessische Akteure und Schauplätze der Revolution. Sie zeigt ihre Ziele und Errungenschaften.
Der neue Pluralismus der politischen Parteien, der uns heute als Selbstverständlichkeit erscheint, konnte nicht widerstandslos umgesetzt werden. Er stellte ungekannte Herausforderungen an das (Wahl-)Volk. Zudem musste das neue politische System gegen Umsturzversuche von Extremisten verteidigt werden.
Schließlich widmet sich die Ausstellung der Frage, welche Bedeutung die Weimarer Republik für den demokratischen Neubeginn Deutschlands nach 1945 hatte.

Die Eröffnungsveranstaltung findet am 7. November 2018 um 18 Uhr im Hessischen Staatsarchiv Marburg statt. Der Präsident des Hessischen Landesarchivs Herr Prof. Dr. Hedwig wird in einem Vortrag die Bedeutung und Aktualität der Revolution für unsere Zeit erörtern. Zudem geben Herr Dr. Petter und Herr Dr. Murk eine Einführung in die Thematik. Dazu laden wir Sie herzlich ein!

Termin: 7. November 2018, ab 18 Uhr - 25. Mai 2019
Öffnungszeiten: Mo/Fr 8.30–16.30 Uhr, Di–Do 8.30–19.00 Uhr
Eintritt frei

Ort: Hessisches Staatsarchiv Marburg
Friedrichsplatz 15
35037 Marburg