Koordinierungsstelle Bestandserhaltung Hessen

Saures Papier.png

Saures Papier
Schadensbild säurehaltiges Papier

Internetauftritt: kbh.hessen.de

Die zum 1. Januar 2017 als zentrale Ein­heit des Hessischen Landesarchivs eingerichtete und in Kooperation mit den Bibliotheken arbeitende Koordinierungsstelle Bestandserhaltung Hessen (KBH) verfolgt die Aufgabe, als strate­gischer Ansprechpartner bei der Entwicklung, Bündelung und Umsetzung von konser­vatorischen und restauratorischen Maßnahmen zu fungieren. Die Arbeitsschwerpunkte der am Hessischen Staatsarchiv Darmstadt angesiedelten KBH reichen dabei von der Beratung zu Fördermöglichkeiten des Bundes und des Landes Hessen sowie der Bereitstellung der erforderlichen Informations- und Antragsmaterialien, über die fachliche Beurteilung der Anträge und die Unterstützung bei der Auftragsabwicklung bis hin zur Qualitätssicherung.

Ankündigung:
Zusätzliche Fördermittel im BKM-Sonderprogramm für Originalerhalt
Die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien (BKM) hat die im Sonderprogramm zur Erhaltung des schriftlichen Kulturguts in Deutschland verfügbaren Mittel um 1,5 Millionen Euro aufgestockt und stellt diese zusätzlich zur Förderung von Maßnahmen des Originalerhalts von Schriftgut in Archiven und Bibliotheken bereit. In einer dritten Runde können nunmehr noch Förderanträge bei der KEK eingereicht werden. Da die Erstbegutachtung der Anträge auf BKM-Sondermittel durch die zuständigen Landesministerien erfolgt, sind die Förderanträge bereits bis zum 20. Juli 2018 bei der KBH einzureichen. Nähere Informationen zum Antragsverfahren sind auf der Webseite der KBH abrufbar.

Hessisches Landesarchiv – Koordinierungsstelle Bestandserhaltung Hessen
Karolinenplatz 3
64289 Darmstadt
Tel.: 06151/16 263-00 / Fax: 06151/16 263-01
Email: lars.adler@stad.hessen.de
Koordinierungsstelle Bestandserhaltung Hessen (externer Link)