Personenstandsarchiv

Sterbenebenregister.jpg

Sterbenebenregister Standesamt Niederaula
Sterbenebenregister

Geburt – Heirat – Tod: Die zentralen Ereignisse im Leben eines Menschen sind in den Personenstandsregistern festgehalten. Die hierfür zuständigen Standesämter wurden zum 1.10.1874 in Preußen, zum 1.1.1876 dann im ganzen Deutschen Reich (und somit auch in Hessen-Darmstadt) eingerichtet. Die Nebenregister, eine Art "Sicherungskopie", sind zentral für das Bundesland im Personenstandsarchiv in Neustadt (Hessen) archiviert. Nach Ablauf der Fortführungsfristen geben die Standesamtsaufsichten bei den Kreisverwaltungen die Unterlagen dorthin ab. Damit stehen die Geburtsnebenregister, die vor mindestens 110 Jahren, die Heiratsnebenregister, die vor mindestens 80 Jahren, und die Sterbenebenregister, die vor mindestens 30 Jahren geschlossen wurden, für genealogische und wissenschaftliche Recherchen zur Verfügung. Die Bestände des Personenstandsarchivs sind komplett digitalisiert und werden seit Sommer 2012 nach und nach über Arcinsys online zur Verfügung gestellt.
 

Hessisches Landesarchiv – Personenstandsarchiv
Leipziger Str. 83
35279 Neustadt (Hessen)
Tel.: 06692/20388-0 / Fax: 06692/20388-19
E-Mail: personenstandsarchiv@stama.hessen.de
Ansprechpartner