Digitalstrategie des Hessischen Landesarchivs

Zeitraum 2020 bis 2025

digitalstrategie 980.png

Digitalstrategie des Hessischen Landesarchivs (Logo)

Mit seiner zum Jahreswechsel 2019/20 veröffentlichten Digitalstrategie positioniert sich das Hessische Landesarchiv als aktiver Player in der digitalen Transformation. Die Strategie nimmt einen Zeitraum von sechs Jahren in den Blick, zielt also auf einen Horizont bis 2025 ab.

Nach einem Rückblick auf die Leistungen der vergangenen zwei Jahrzehnte werden zunächst drei übergeordnete Strategiebereiche dargelegt: Erstens richtet sich das HLA entschieden auf die Anforderungen der Informationsgesellschaft aus. Es bekennt sich zu grundlegenden Prinzipien wie etwa Kundenorientierung, Partizipation, Transparenz, Vernetzung und Datenschutz. Zweitens nimmt es bei all seinen Archivleistungen konsequent (auch) die digitale Perspektive ein – das betrifft sämtliche Aufgaben, die das HLA in seinem Mission Statement beschrieben hat. Drittens betont das HLA die Unabdingbarkeit einer exzellenten IT-Infrastruktur, um die anstehende digitale Herausforderung bewältigen zu können.

Diese eher abstrakten Postulate werden in einem nächsten Schritt auf die praktischen Handlungsfelder des Digitalbereichs heruntergebrochen – etwa auf die digitale Archivierung, die Archivgutdigitalisierung oder den digitalen Zugang im Archivinformationssystem Arcinsys. Im Kontext dieser Handlungsfelder werden 71 konkrete Maßnahmen definiert. Jede von ihnen ist im Hintergrund mit einem Mengengerüst unterlegt, um den (Zusatz-)Bedarf an Personal- und Sachmitteln zu beziffern.

Diese Grundlagen wurden von einer Arbeitsgruppe des HLA diskutiert, bewertet und erarbeitet, die aus den Leitungen der HLA-Abteilungen sowie verschiedener HLA-Referate und weiteren fachkundigen Kolleginnen und Kollegen bestand. Damit konnte eine solide Basis für die anstehenden Maßnahmen geschaffen werden. Bereits 2019 hat das Hessische Landesarchiv die Digitalstrategie dem vorgesetzten Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst vorgelegt, damit die Strategie in übergeordnete Planungen einbezogen werden konnte.

Denn der Mittelbedarf übersteigt das aktuelle Budget des Hessischen Landesarchivs erheblich. Die Umsetzung der Strategie wird also davon abhängen, inwieweit dem Archiv die hierzu erforderlichen Ressourcen zur Verfügung stehen werden. Bereits jetzt dient die Digitalstrategie insofern auch der Begründung von Haushaltsanmeldungen und von Fördermittelanträgen für die kommenden Jahre. Denn die Digitalstrategie beschreibt nicht allein Wünsche und Absichten des Hessischen Landesarchivs, sondern ganz besonders die zwingenden Notwendigkeiten, damit das Archiv seine Aufgaben im digitalen Zeitalter erfüllen kann.
Peter Sandner, Digitale Dienste

Hessen-Suche