Voll im Plan!

Alle Unterlagen der Stiftung I. G. Farbenindustrie verzeichnet

HHStAW Team IG-F.jpg

Team des Projekts "Erschließung Abt. 2092"
Das Team "Erschließung Abt. 2092 I.G. Farbenindustrie". Eine weitere Mitarbeiterin war leider verhindert.

Geschafft! Gut drei Jahre nach Beginn der Verzeichnungsarbeiten wurde vor wenigen Tagen das letzte Stück aus den Unterlagen der Stiftung I. G. Farbenindustrie in die Archivdatenbank Arcinsys aufgenommen. Es handelte sich um die Nummer 17431, die Verzeichnung eines digitalisierten Mikrofilms mit einer Liste der Forderungen der IG Farben i.A. in Kolumbien aus den 1950er Jahren. Alle mehr als 14.000 Archivalien sind somit online und können bequem recherchiert werden. Einer der besonders bedeutenden Bestände zur deutschen Wirtschaftsgeschichte ist dadurch für die Öffentlichkeit umfassend zugänglich und kann erforscht werden.

Die I. G. Farbenindustrie war von den 1920er Jahren bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs das größte Chemieunternehmen der Welt. Sie profitierte stark von einer engen Zusammenarbeit mit den nationalsozialistischen Machthabern, u. a. durch Enteignungen jüdischer Industrieller und den massenhaften Einsatz von Zwangsarbeitern des Konzentrationslagers Auschwitz. Die vorhandenen Unterlagen umfassen mehr als 150 Jahre Firmengeschichte und dokumentieren vor allem die jahrzehntelange Abwicklung des Industriekonzerns sowie den Umgang mit den Ansprüchen ehemaliger Zwangsarbeiter.

Verzeichnung Abt. 2092 in Arcinsys
Verzeichnung der Unterlagen der I. G. Farbenindustrie im Archivinformationssystem Arcinsys

Die Unterlagen gelangten 2016 an das Hessische Hauptstaatsarchiv und werden seit 2017 bearbeitet. Mit dem Ende der Verzeichnungen endet jedoch nicht die Arbeit an dem Material, denn für die kommende Zeit sind der Abschluss konservatorischer Arbeiten geplant, um die dauerhafte Aufbewahrung zu gewährleisten, und verschiedene inhaltliche Überprüfungen vorgesehen.
Die für September vorgesehene Tagung „Zwischen Schuld(en) und Profit: Abwicklung des Weltkonzerns IG Farbenindustrie AG“ wird aufgrund der allgemeinen Gesundheitslage voraussichtlich im März 2021 stattfinden.

Direktlink zu Bestand 2092
Carl Christian Wahrmann, Albrecht Kirschner, Wiesbaden

Hessen-Suche