Öffnung der Staatsarchive

Lesesaal 980.jpg

Lesesaal HHStAW

Die Lesesäle des Hessischen Landesarchivs sind seit dem 20. April 2020 wieder zu den regulären Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr geöffnet.

Um weiterhin der Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus (Corona-Virus) vorzubeugen, sind jedoch Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten, die den Benutzerinnen und Benutzern ein sicheres Arbeiten ermöglichen. Wir achten insbesondere auf das Abstandsgebot und die etablierten Hygieneregeln. Darüber hinaus ist für die Dauer Ihres Aufenthalts in einem unserer Archive eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Durch diese Maßnahmen musste leider das Platzangebot in den Lesesälen eingeschränkt werden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich vor dem Besuch des Archivs telefonisch anzumelden.

Auch die Ausstellungen der Staatsarchive stehen Besucherinnen und Besucher wieder offen. Das Hauptstaatsarchiv Wiesbaden zeigt die Ausstellung "Macht der Gefühle. Deutschland 19/19", das Staatsarchiv Marburg die Ausstellungen "Zauberei ist des Teufels selbs eigen Werk – Hexenglaube und Hexenverfolgung in Hessen" und "Hexenjagd in Ghana – Anklage, Verfolgung und Exil". Für den Besuch der Ausstellungen besteht Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und die Einhaltung der Abstandsregeln. Führungen oder den Besuch von Gruppen können wir leider noch nicht anbieten. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Telefonischer Kontakt:
Hessisches Hauptstaatsarchiv 0611/881-101 (oder allgemein 0611 881-0)
Hessisches Staatsarchiv Darmstadt 06151/16262-57 (oder allgemein 06151/1623-00)
Hessisches Staatsarchiv Marburg 06421/9250-179 (oder allgemein 06421/9250-0)

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Hessen-Suche