Mixed Pixels –Digitalisiertes Archivgut online

Von Katasterkarten, Familienfotos und Gruppenbüchern

HStAD_ D27_A_Nr. 92-134.png

Foto des Festzugs anlässlich der Thronbesteigung König Edwards VII. in Indien, 1903
Festzug anlässlich der Thronbesteigung König Edwards VII. in Indien, 1903 (HStAD Best. D 27 A Nr. 92/134)

Der Mai war ein arbeitsreicher Monat für das Arbeitsgebiet Digitalisierung. Es wurden große Datenmengen verarbeitet und so können für die digitalisierten Bestände in Arcinsys zahlreiche Zuwächse aus allen Abteilungen des HLA vermeldet werden.

Im Hauptstaatsarchiv Wiesbaden wurde die Digitalisierung und Onlinestellung der Unterlagen des Regierungspräsidiums Wiesbaden (HHStAW Best. 405) im Rahmen der Bundessicherungsverfilmung fortgesetzt. Zusätzlich werden aktuell die Katasterkarten digitalisiert (HHStAW Best. 3011/2) und nach und nach in Arcinsys verfügbar gemacht. Der Bestand umfasst mehr als 100.000 Karten von der Mitte des 18. bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. Katasterkarten bilden Liegenschaften (Flur-und Grundstücke sowie Gebäude) maßstabsgetreu ab, in den zugehörigen Katasterunterlagen (HHStAW Best. 433) sind die jeweiligen Eigentümer vermerkt. Die Karten visualisieren damit Besitzverhältnisse und ermöglichen es, die Geschichten von Familien und Ortschaften über mehrere Jahrhunderte nachzuvollziehen.

Blatt aus dem Kartenatlas der Gemarkung Mudersbach, um 1862
Blatt aus dem Kartenatlas der Gemarkung Mudersbach, um 1862 (HHStAW Best. 3011/2 Nr. 1828)

Der Bestand A2 Urkunden der ehemaligen Provinz Rheinhessen der Urkundenabteilung des Staatsarchivs Darmstadt wurde um mehr als 1700 digitalisierte Urkunden ergänzt, die ältesten datieren aus dem 9. Jahrhundert. Digitalen Zuwachs gab es auch bei den Fotos des Großherzoglich-Hessischen Familienarchivs. Der Bestand beinhaltet Fotoalben der Großherzogsfamilie, der englischen Königsfamilie sowie der Zarenfamilie aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Neben den Porträtbildern zahlreicher bedeutender Personen und Familien der europäischen Geschichte sind die Fotodokumente von verschiedenen Fernreisen der großherzoglichen Familie besondere Highlights. Eindrucksvoll sind beispielsweise die während des Staatsbesuchs Großherzog Ernst Ludwigs in Indien 1902/03 anlässlich der Thronbesteigung des britischen Königs Edward VII. als Kaiser von Indien entstandenen Bilder.

Porträt der großherzoglichen Familie Hessen und bei Rhein, 1875
Porträt der großherzoglichen Familie Hessen und bei Rhein, 1875 (HStAD Best. D 27 A Nr. 7/331-332)

Im Staatsarchiv Marburg werden fortlaufend Digitalisate des Protokolle-Bestandes ergänzt. Im Mai konnten 56 Bände zusätzlich bereitgestellt werden. Den größten Teil des sehr umfangreichen Bestandes machen Gerichtsbücher und Protokolle zu vielfältigen rechtlichen Angelegenheiten wie Verpachtungen, Testamenten oder Eheangelegenheiten aus. Neben den eigentlichen Protokollen enthalten die Bücher auch interessante Ergänzungen, darunter Ausschnitte aus lokalen Zeitungen, Abschriften aus Katasterbüchern samt Karten oder auch Auszüge aus Kirchenbüchern, die gelegentlich mithilfe von Stammbäumen visualisiert wurden.

Stammbaum im Spezial-Hypotheken-Protokoll von Felsberg
Stammbaum im Spezial-Hypotheken-Protokoll von Felsberg, 1868.1870 (HStAM Best. Protokolle Nr. II Felsberg 7 Bd. 6c)

Nicht zuletzt konnten zwei vollständige Bestände des Archivs der deutschen Jugendbewegung mit insgesamt mehr als 65.000 Einzelbildern in Arcinsys verfügbar gemacht werden, die unter dem Begriff „Gruppenbücher“ zusammengefasst sind. Der Bestand CH 1 umfasst Chroniken, Fahrten- und Nestbücher verschiedener Wandervogel- und anderer Jugend- und Wandergruppen sowie Tagebücher von Einzelpersonen. Darunter finden sich auch persönliche Berichte zu Kriegserlebnissen des Ersten und Zweiten Weltkriegs, die teilweise mit Fotos und Postkarten illustriert sind. Der Bestand CH 2 beinhaltet Liederbücher aus dem Umfeld dieser Gruppen, mit diversen Sammlungen von Wander-, Fahrten- und Volksliedern, vorrangig aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Doppelseite aus einem selbstgeschriebenen Wandervogelliederbuch
Doppelseite aus dem selbstgemachten Liederbuch "Wandervogellieder selbstgehörtes" von W. Sch., 1916 (AdJb Best. CH 2 Nr. 36)

Das Arbeitsgebiet Digitalisierung arbeitet fortlaufend an der Bereitstellung weiterer Digitalisate in Arcinsys, um Ihnen ein komfortables Stöbern in unseren vielfältigen Beständen zu ermöglichen.
Sabine Fees, Hessisches Landesarchiv

Hessen-Suche