Mixed Pixels – Digitalisiertes Archivgut online

Ein Grund zum Feiern

HStAD Best. D 27 Nr. 36-95.png

Geburtstagstisch für Queen Victoria, 1858
Geburtstagstisch für Queen Victoria, 1858 (HStAD, Best. D 27 A Nr. 36/95)

Im Oktober 2021 feiern die Mixed Pixels ihren ersten Geburtstag! Seit einem Jahr informiert die Rubrik im Newsletter regelmäßig über aktuelle Digitalisierungsprojekte, online bereitgestellte Digitalisate und besonders interessantes und eindrucksvolles Archivgut, das in digitaler Form eingesehen werden kann. Anlässlich des Jubiläums stehen in diesem Monat die Geburtstagsfeiern des Adels im 18. und 19. Jahrhundert im Mittelpunkt.

Einige Bilder in den Darmstädter Beständen erlauben Einblicke in die Geschenkkultur der Zeit. In einem Album der Prinzessin Alice von Großbritannien (HStAD, Best. D 27 A Nr. 36/95) ist beispielsweise ein Foto des aufwändig mit Blumen geschmückten Geburtstagstisches Queen Victorias überliefert. Zu ihrem 39. Geburtstag am 24. Mai 1858 erhielt die Königin neben einem prächtigen Kleid zahlreiche Fotografien und verschiedene Schmuckstücke. Außerdem bekam Victoria von ihrem 13jährigen Sohn Alfred ein in Wasserfarben gemaltes Bild ihrer Sommerresidenz Osborne House und von ihrem Ehemann Albert einen reich verzierten Fächer geschenkt.

Geschenk für Altreichskanzler Otto Graf von Bismarck, 1897
Geschenk für Altreichskanzler Otto Graf von Bismarck, 1897: ein lederner Papierkorb (HStAD, Best. R 4 Nr. 16375)

Dem Altreichskanzler Otto Graf von Bismarck ließen einige Bürger der oberhessischen Stadt Butzbach, bekannt für ihre Lederindustrie, zu seinem 82. Geburtstag am 1. April 1897 einen ledernen Papierkorb zukommen (HStAD, Best. R 4 Nr. 16375). Der Korb ist mit einem Bild der Stadt und einer Widmung der „Getreuen von Butzbach“ geschmückt, am oberen Rande sind folgende Worte eingeprägt: „Laß schreiben nur den giftigen Neid, bis ihm die Finger zucken, es wird der Lederbauch gar bald die ganze Flut verschlucken.“

Aufmarschplan zur Feier des 30. Geburtstags Ernst Ludwigs von Hessen und bei Rhein, November 1898
Aufmarschplan zur Feier des 30. Geburtstags Ernst Ludwigs von Hessen und bei Rhein, November 1898 (HStAD, Best. P 1 Nr. 2459)

Einen Eindruck von den aufwändigen Feierlichkeiten vermittelt der Aufmarschplan zur Feier des 30. Geburtstags Ernst Ludwigs von Hessen und bei Rhein im November 1898 (HStAD, Best. P 1 Nr. 2459). Der Plan zeigt den Paradeplatz (heute Friedensplatz) an der Westseite des Residenzschlosses Darmstadt. Eingezeichnet sind der Festplatz samt Herrschaftspavillon und Rednertribüne, Stehplätze für das Publikum sowie die An- und Abmarschstrecken der einzelnen Teilnehmergruppen des Festumzugs, darunter zahlreiche Schulen und Vereine.

Gedicht zum Geburtstag des Erbprinzen Karl Wilhelm von Nassau-Usingen, 1746
Gedicht zum Geburtstag des Erbprinzen Karl Wilhelm von Nassau-Usingen, 1746 (HHStAW Abt. 151 Nr. 1266)

Natürlich wurden zu Ehren der landesfürstlichen Geburtstagskinder regelmäßig Glückwunschschreiben und –gedichte verfasst und verbreitet. Ein solches Gedicht zum Geburtstag des Erbprinzen Karl Wilhelm von Nassau-Usingen aus dem Jahr 1746 ist in den Beständen des Hauptstaatsarchivs überliefert (HHStAW, Best. 151 Nr. 1266). Es beginnt mit folgenden Zeilen:
Ja! Hoffnungsvoller Printz, heut will ich meine Pflichten,
Dir ohne Schmeicheleien, doch Ehrfurchtsvoll entrichten.
Was Wunder, daß mein Geist, der längst die Reimsucht haßt,
Doch heute noch einmal zum Dichten Feuer faßt!
Heut, da der frohe Tag, so Dich der Welt geschencket,
Mein Hertz zu neuer Lust und neuer Freude lencket,
Heut, da der Herr bey Dir, dieß höchst erwünschte Fest,
Mich nun zum sechstenmahl vergnügt begehen läßt.

Zum Jubiläum der Mixed Pixels wurden keine Jubelgedichte verfasst, dafür aber zahlreiche Digitalisate veröffentlicht. In den letzten Wochen konnte für das Hauptstaatsarchiv Wiesbaden der Bestand 3011/2 Katasterkarten um etwa 1000 Digitalisate ergänzt werden, außerdem wurde mit der Digitalisierung der Überlieferung des Forstamts Eltville (Best. 456/50) begonnen. Zusätzlich wurden weitere Prozessakten des Bestandes 461 Staatsanwaltschaft Landgericht Frankfurt a.M. zugänglich gemacht, darunter einige für die Aufarbeitung nationalsozialistischer Gewaltverbrechen besonders aufschlussreiche Fälle, wie die Prozesse gegen den Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Schädlingsbekämpfung, die für die Herstellung von Zyklon B verantwortlich war (HHStAW, Best. 461 Nr. 33395–33404, 36342), sowie gegen zwei Mitglieder des Sondereinsatzkommandos Eichmann, die an der Deportation ungarischer Juden beteiligt waren (HHStAW, Best. 461 Nr. 33531–33725).

Ratifizierung des Passauer Vertrags
Ratifizierung des Passauer Vertrags (HStAM Best. Urk 1 Nr. 3820)

Ausgesprochen umfangreicher Zuwachs kann für die Urkundenbestände des Staatsarchivs Marburg vermeldet werden. Im September wurden mehr als 30.000 Digitalisate aus insgesamt 68 Beständen online bereitgestellt, insbesondere sind nun die mehr als 5000 Urkunden des Hessischen Samtarchivs (Best. Urk. 1) in Arcinsys einsehbar. Der Bestand umfasst den nach der Teilung zwischen dem Kurfürstentum Hessen (ehemals Landgrafschaft Hessen-Kassel) und dem Großherzogtum Hessen (ehemals Landgrafschaft Hessen-Darmstadt) verbliebenen Rest der das hessische Fürstenhaus betreffenden urkundlichen Überlieferung vom 12. bis in das 19. Jahrhundert.
Die Digitalisierung und Online-Bereitstellung von Archivgut im Hessischen Landesarchiv schreitet stetig weiter voran, so dass die Mixed Pixels auch in den nächsten Monaten und Jahren ein fester Bestandteil des HLA-Newsletters bleiben werden.
Sabine Fees, Hessisches Landesarchiv

Hessen-Suche