Ein frohes Neues Jahr!

HStAM 340 Kratz Nr. 8

Postkarte Silvesternacht 1200.jpg

Historischer Postkarte zu Silvester

Mit einem Postkartengruß zum Jahreswechsel wünscht das Hessische Landesarchiv allen Nutzern, Besuchern, Bediensteten und Freunden einen gelungenen Start in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2020!

Die gezeigte Postkarte stammt aus Beständen des Staatsarchivs Marburg (Best. 340 Kratz). Sie wurde vor 120 Jahren am 31. Dezember 1899 in Kassel gestempelt und befindet sich heute im Nachlass der Familie Kratz, der auch Material zu den mit den Kratz verwandten Familien Altmüller und Schomburg enthält. Im Konvolut von Hans Altmüller (1865–1932) findet sich eine kleine Sammlung mit Postkarten, die alle an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert an ihn geschrieben worden sind, vornehmlich von seinen Cousinen Bertha und Elisabeth Kratz. Auch wenn ein Teil des eigentlichen Postkartentextes zumeist abgeschnitten worden ist, liegt der Wert dieser Postkarten in der Dokumentation der historischen Ansichten – zumeist von Kassel – sowie dem Beleg früher Postkartenkunst.

Die Karte mit dem „Gruß aus der Silvesternacht in Cassel“, die der erfolgreiche Postkarten-Verlag der Gebrüder Metz in Tübingen herausgebracht hat, ist aufwendig gestaltet: In einer winterliche Schneenacht mit Pfeife rauchendem Schneemann, Eule und Fledermäusen finden sich zwei von Schnee umrahmte schwarze Felder. Unten rechts auf der Postkarte steht der Hinweis: „Bitte gegen das Licht zu halten.“ Geschieht dies, lassen sich in dem rechten, eckigen Feld „Prosit Neujahr“ ausmachen und in dem linken, runden, betitelt mit „Neueste Aufnahme Nachts 12 Uhr“, zwei Personen, die durch eine verschneite Winterstadt laufen, wohl leicht beschwingt auf dem Heimweg nach der Silvesterfeier.

Collage historischer Postkarten


Aber auch bei den weiteren Postkarten dieser Sammlung finden sich hochwertige Gestaltungselemente wie Prägedruck, nachträglich kolorierte Fotografien und mehrschichtig gedruckte Exemplare, die einer vielseitigen Nutzung harren. Sie belegen neben dem künstlerischen Wert früher Postkarten aber auch die intensive Korrespondenz des Kasseler Dichters und Bibliothekars Altmüller mit seinen Cousinen und somit seine Einbettung in ein bildungsbürgerliches Milieu. Sie sind damit Zeugnisse einer in dieser Form heute kaum noch vorhandenen Schreibkultur.
Eva Bender, Hessisches Staatsarchiv Marburg

Historische Postkarte zu Silvester

Hessen-Suche