Open-Air-Kino im Hessischen Staatsarchiv Marburg: "Monuments Men"

01., 02. und 03. Juli 2021, Filmbeginn 22:00 Uhr (Einlass ab 20:30 Uhr)

Monuments Men.PNG

Filmplakat "Monuments Men"
Filmplakat "Monuments Men"

Als Begleitprogramm zur Ausstellung „Momuments Men in Marburg“ zeigt das Staatsarchiv Marburg in seinem Innenhof am 1., 2. und 3. Juli den bekannten Film „Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“ von 2014. Er entstand unter der Regie von George Clooney, der selbst die Rolle von George Stout (im Film Lt. Frank Stokes) übernahm, und zeigt die Vorgeschichte, die zur Einrichtung des Marburger Central Collecting Point führte. Welche Ziele die Amerikaner verfolgten, was sie vorfanden und mit welchen Schwierigkeiten sie zu kämpfen hatten, wird in dem spannenden Film mit Top-Besetzung sichtbar.

Eine aus Zivilisten bestehende amerikanische Spezialeinheit war der vorrückenden Frontlinie aus Frankreich kommend nach Deutschland gefolgt mit dem Ziel, schützenswerte Bauwerke vor einer weiteren Zerstörung zu bewahren und geraubte Kulturgüter sicherzustellen. Die informell als „Monuments Men“ bezeichneten Kunstschutzoffiziere („Monuments, Fine Arts, and Archives Section“) waren dabei in Siegen auf unzählige Kunstwerke gestoßen, die dort in einem Erzbergwerk lagerten und wegen der dort herrschenden Feuchtigkeit dringend evakuiert werden mussten.

Als neues Depot für diese und tausende weitere Objekte, die später den rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben werden sollten, wählten sie Marburg und errichteten unmittelbar mit Kriegsende hier den ersten Central Collecting Point. Ausschlaggebend hierfür waren neben der intakten Infrastruktur und dem modernen Gebäude des Staatsarchivs das Fachpersonal des Kunsthistorischen Instituts, dem Bildarchiv Foto Marburg und dem Landesdenkmalamt. Dem Marburger Vorbild folgten weitere Collecting Points, unter anderem in Wiesbaden und München.

Die Marburger Ausstellung wird noch bis zum 12. September im dortigen Staatsarchiv zu sehen sein. Sie behandelt die Zeit, in der das Archivgebäude kurz nach dem Zweiten Weltkrieg als Central Collecting Point genutzt wurde. Weitere Informationen zur Ausstellung erhalten Sie hier: landesarchiv.hessen.de/ausstellung_monuments-men

Tickets für das Open-Air-Kino am Originalschauplatz des Collecting Points sind aufgrund der wenigen zur Verfügung stehenden Plätze im Vorverkauf über die Internet-Seite des Cineplex Marburg (https://www.cineplex.de/marburg/) erhältlich. Der Zugang erfolgt über die Wilhelmstraße. Ein Besuch der Ausstellung „Monuments Men in Marburg – Das Hessische Staatsarchiv als Central Collecting Point“ ist bei Interesse ab 20:30 Uhr in kleinen, geführten Gruppen möglich. Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Bestimmungen.

Termin Open-Air-Kino: 01., 02. und 03. Juli, ab 22 Uhr (Einlass ab 20:30 Uhr)
Tickets: Nur im Online-Vorverkauf über https://www.cineplex.de/marburg/. Erwachsene 9 € / Studenten 8 €
Ort: Innenhof des Hessischen Staatsarchivs Marburg (Zugang über die Einfahrt Wilhelmstraße), 35037 Marburg

Hessen-Suche