Blick auf das Hessische Hauptstaatsarchiv Wiesbaden

Einstellung eines / einer Beschäftigten in der Digitalisierung (m/w/d) (EG 5 TV-H)

Bewerbungsfrist: mit Ablauf des 29. Februar 2024
Einstellung: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Kennwort: 13_EG 5_VN 04/24

Beim Hessischen Landesarchiv ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Teilzeitstelle im Umfang von 20 Wochenstunden bzw. 50% als Beschäftigte / Beschäftigter (m/w/d) (EG 5 TV-H) in der Abteilung Zentrale Einrichtungen im Sachgebiet Bundessicherungsverfilmung zu besetzen. Dienstort ist das Hessische Hauptstaatsarchiv Wiesbaden.

Das Hessische Landesarchiv ist für alle Bereiche des staatlichen Archivwesens in Hessen zuständig und gliedert sich ferner in die Abteilungen Hessisches Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Hessisches Staatsarchiv Darmstadt und Hessisches Staatsarchiv Marburg.

Das Hessische Landesarchiv und andere Archivträger im Lande Hessen verfügen über reiche Archivbestände aus über 1000 Jahren hessischer Geschichte. Zur Sicherung wird solches wertvolle Kulturgut zentral am Standort Hessisches Hauptstaatsarchiv im Auftrag des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe digitalisiert.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns wichtig. Daher sind wir mit dem Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen“ zertifiziert. Wir weisen allerdings darauf hin, dass Mobiles Arbeiten aufgrund der Spezifik der Tätigkeiten an diesem Arbeitsplatz nicht möglich ist.

Wir bieten Ihnen

  • einen sicheren Arbeitsplatz im hessischen Landesdienst
  • die Mitarbeit in einem kollegialen Team
  • flexible Arbeitszeiten zwischen 6:00 Uhr und 20:00 Uhr
  • einen modernen digitalen Arbeitsplatz
  • das LandesTicket zur kostenfreien Nutzung des ÖPNV innerhalb Hessens

Ihr Aufgabenprofil

  • Digitalisierung von Archivgut an unterschiedlichen Hochleistungsscannern
  • Kontrolle der Images
  • Ablage und Sicherung der erstellten Daten

Ihre Voraussetzungen

  • Mindestens ein guter Hauptschulabschluss
  • Abgeschlossene Berufsausbildung

Unsere Erwartungen

Besondere Anforderungen werden an die Konzentrationsfähigkeit, die Ausdauer sowie die Fähigkeit zu sorgfältigem Arbeiten bei gleichförmigen Tätigkeiten gestellt.

Des Weiteren sind erforderlich:

  • Feinmotorisches Geschick zum schonenden Umgang mit historischen Dokumenten
  • Souveräner Umgang mit modernen Informationstechnologien; von Vorteil sind dabei Kenntnisse über Scantechnik und Dateiformate
  • Sehr gute Deutschkenntnisse, gute Allgemeinbildung
  • Gut organisierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Wünschenswert sind Erfahrungen in der Schriftgutverwaltung

Das Land Hessen ist bestrebt, den Anteil von Frauen in der Landesverwaltung zu erhöhen; Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Bewerber und Bewerberinnen mit Behinderungen und ihnen Gleichgestellte im Sinne des SGB IX (§ 2 Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich elektronisch in unserem Stellenportal, indem Sie dem Link 13_EG 5_VN 04_24Öffnet sich in einem neuen Fenster folgen. Bitte fügen Sie in einer zusammenhängenden PDF-Datei Ihr Anschreiben, Ihren Lebenslauf sowie alle aussagekräftigen Zeugnisse und Nachweise bei. Wir bitten Sie, sowohl im Anschreiben als auch bei jeder weiteren Korrespondenz zu diesem Bewerbungsverfahren folgendes Kennwort anzugeben: 13_EG 5_VN 04/24.

Die Bewerbungsfrist endet mit Ablauf des 29.02.2024. Bis dahin muss die vollständige Bewerbung eingegangen sein.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns gerne eine Mail an karriere@hla.hessen.de.

Für Informationen zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten im Rahmen dieses Bewerbungsverfahrens informieren Sie sich bitte hier: landesarchiv.hessen.de/datenverarbeitung-bewerbungsverfahren

Im Ausnahmefall senden Sie Ihre Bewerbung postalisch an:
Hessisches Landesarchiv
Personalreferat Frau Bremer
Friedrichsplatz 15
35037 Marburg

Schlagworte zum Thema