Welche Burg, welches Schloss / Kloster / Herrenhaus ist das?

Ihre Mithilfe ist gefragt!

STMP_II_20810_r klein.jpg

Unbekannte Architekturzeichnung (HStAM Bestand Karten Nr. P II 20810)
Burg, Schloss, Kloster oder Herrenhaus?

Die vorliegende Skizze für den „Umbau eines unbekannten Gebäudes“ befindet sich in der umfangreichen Sammlung des Hessischen Staatsarchivs Marburg an Karten und Architekturzeichungen (HStAM Best. Karten Nr. P II 20810).

Im Rahmen des kurz vor dem Abschluss stehenden DFG-geförderten Kooperationsprojekt mit dem Deutschen Dokumentationszentrum Bildindex Foto Marburg „Architekturzeichnungen im Hessischen Staatsarchiv Marburg“ (Direktlink) wurden über 9000 unterschiedliche graphische Blätter hochauflösend digitalisiert, zu denen auch das hier gezeigte Blatt gehört. Während sich ein Großteil der Zeichnungen konkreten Gebäuden zuordnen lässt oder als Übungsstücke der Kasseler Akademie zu betrachten sind, scheint diese Blatt sich mit dem Umbau eines konkreten Gebäudes zu beschäftigen.

Die 28 x 40 cm große Skizze aus der Zeit um 1800 zeigt im Maßstab 1 : 100 die Wand eines älteren Gebäudes, das bereits einem Umbau unterworfen war. Denn die unterschiedlichen Farben zeigen verschiedene Bauperioden an: mit Braun wurden „alte vermauerte Öffnungen“ gezeichnet, während Schwarz für „vorhandene, später eingebrochene Öffnungen“ verwendet wurde. Auffallend ist die Begrenzung der Wand an beiden Seiten durch angedeutete Treppen, die auf eine Hofsituation hinweisen. Die vermauerte Architektur verweist stilistisch in die Zeit der Gotik und somit auf ein mittelalterliches Gebäude, während die jüngeren Architekturelement eher in die Renaissance verweisen. Insbesondere derart betagte Bauten wurden im Zeitlauf an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst. Dies ist etwa auch im Landgrafenschloss in Marburg der Fall, wo vor allem im Innenhof die Fassaden davon Zeugnis ablegen. Dessen Hauswand ist jedoch noch mehr Umbauphasen unterworfen gewesen, so dass es sich nicht um eine Marburger Schlosswand handeln kann. Es gibt aber zahlreiche entsprechend alte Gebäude in Hessen, etwa Burgen, Schlösser, Klöster, Amtsgebäude und kleinere Adelssitze, die als Vorlage für diese Skizze gedient haben können. Daher die Bitte an die Leser: Sollten Sie diese Wand wiedererkennen und somit einem konkreten Gebäude zuordnen können, wären wir für eine Nachricht sehr dankbar, damit wir diese Zeichnung eines unbekannten Gebäudes zuordnen können und somit für die Erforschung eines konkreten Gebäudes in Arcinsys zugänglich machen können.
Kontakt: eva.bender@hla.hessen.de
Eva Bender, Marburg

Hessen-Suche