1378 - Völlig von der Rolle

Im Zuge der Reinigung und Neuverpackung der Marburger Urkundenbestände ist ein Archivale wiederentdeckt worden, dessen Ausmaße sicherlich Rekordwerte erzielen: Ein Urkunden-Rotulus, der anlässlich des Streits zwischen Reinhart, Herrn zu Westerburg, und Johann, Grafen zu Katzenelnbogen über das Schloss Schaumburg angelegt wurde. Die 88 Papierurkunden wurden in den Jahren zwischen 1378 bis 1444 ausgestellt. Zusammengenäht ergeben sie insgesamt die beachtliche Länge von 19,95 Metern!
Rotuli, in der deutschen Bezeichnung auch Rödel genannt, sind Schriftrollen aus Pergament oder Papier. Im deutschen Mittelalter traten sie in ihrer Verbreitung zwar deutlich hinter Urkunden und Amtsbüchern zurück, waren aber durchaus nicht ungewöhnlich. Vor allem listenartige Verzeichnisse wurden häufig in dieser Form angelegt. Hierzu nähte man zumeist Pergamentblätter, seltener auch Papier, an ihren Unterkanten aneinander, so dass die Stücke ausgerollt eine große Länge erreichen konnten. Fast zwanzig Meter sind aber außergewöhnlich.

Hessisches Staatsarchiv Marburg Urk. 54 Grafschaft Katzenelnbogen Nr. 2104

Rotulus