Teil 5: Die Verfahrensakte

Bei Beginn der Hauptverhandlung des 1. Frankfurter Auschwitz-Prozesses richtete sich das Verfahren formell gegen 22 Angeklagte. Die papierne Verfahrensakte umfasst 456 Einzelbänden und 103 Tonbänder. Über die eigentliche Information des Gesprochenen hinaus spiegeln die Aufnahmen vieler Zeugenaussagen atmosphärisch den unvorstellbaren Schrecken von Auschwitz wider.Die Unterlagen wurden 2001 von der Frankfurter Staatsanwaltschaft an das zuständige Hessische Hauptstaatsarchiv abgeben.