Der Fotograf Willi Rudolph prüft in seinem Labor Negativstreifen (HHStAW, 3008/2, 1173)

Hilfsmittel und Links

Für Ihre Forschungen haben wir hier einige Hilfsmittel und hilfreiche Links zusammengestellt.

Hilfsmittel & Links

Für die Auswertung handgeschriebener Archivalien ist die Kenntnis der deutschen Schrift erforderlich. Die Online-Lese und Übungsumgebung der Staatlichen Archive Bayerns bietet einen guten Einstieg. Zudem haben wir einige Leseübungen aus Beständen des Hessischen Landesarchivs zusammengestellt.

Für Ihre Forschungen haben wir in einer Handreichung etliche Informationen zur genealogischen Recherche und den einschlägigen Quellen im Hessischen Landesarchiv zusammengestellt.

Neben der Recherchedatenbank Arcinsys, in der nach einzelnen Verzeichnungen gesucht werden kann, haben die drei hessischen Staatsarchive und andere Institutionen im Lauf der Zeit verschiedene themenbezogene Datenbanken zusammengestellt. Die meisten davon sind bereits online recherchierbar; für andere ist ein Besuch im Lesesaal erforderlich.

Das Landesgeschichtliche Informationssystem für Baden-Württemberg, „leobw“, bietet mit seinem Themenmodul „Südwestdeutsche Archivalienkunde" ein umfassendes Onlineportal an, in dem unter anderem verschiedenen Archivaliengattungen, ihre Besonderheiten, ihr Quellengehalt und ihre Nutzungsmöglichkeiten erläutert werden.

Suchen Sie einen Anbieter, der Sie bei Ihren Recherchen oder beim Lesen der Archivalien unterstützt? Auf der Homepage des Bundesarchivs sind umfangreiche und überregionale Adressdaten solcher Anbieter zusammengestellt. Auch der "Verband deutschsprachiger Berufsgenealogen e.V." bietet über seine Homepage die Unterstützung für genealogischen Forschungen an.

Übergreifende Rechercheportale ermöglichen das Auffinden von Archivalieninformationen in größeren Zusammenhängen – zum Beispiel für mehrere Länder oder für mehrere Kulturgutsparten wie etwa Archiv, Bibliothek oder Museum.

Schlagworte zum Thema