Foto des Phänomobils, ein Dreirad-Auto, um 1913. Vorne der Fahrer, hinten zwei Passagiere (HHStAW, 407, 448)

Staatsarchiv Marburg: Anreise & Zugang

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Hauptbahnhof Marburg verkehren die Buslinien 1, 2 und 7 bis Haltestelle Philippshaus, von dort ca. 5 Minuten Fußweg über Bismarckstr. zum Friedrichsplatz

Mit dem Auto

aus Richtung Gießen

Abfahrt B 3a Marburg-Süd, Richtung Stadion/Innenstadt, Richtung Am Krekel, Richtung Südviertel, Frankfurter Str., Friedrichstr., Friedrichsplatz.

aus Richtung Kassel

Abfahrt B 3a Marburg-Süd, Richtung Stadion, Richtung Am Krekel, Richtung Südviertel, Frankfurter Str., Friedrichstr., Friedrichsplatz.

Am Staatsarchiv stehen nur kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Ganztägig kostenfreie Parkplätze gibt es am Georg-Gaßmann-Stadion. Anfahrt dorthin aus Richtung Gießen und Kassel: Abfahrt Marburg Süd, Richtung Stadion/Georg-Gaßmann-Stadion. Von hier aus ca. 15 Min. Fußweg in Richtung Innenstadt über Leopold-Lucas-Straße, an deren Ende links in die Schwanallee und gleich wieder rechts in die Wilhelmstraße. Die zweite Straße rechts ist Friedrichstraße/Friedrichsplatz.

Informationen zur Barrierefreiheit

Der barrierefreie Zugang zum Staatsarchiv Marburg erfolgt über den Haupteingang am Friedrichsplatz 15. In der Bismarckstraße befindet sich ein öffentlicher Behindertenparkplatz. Von dort sind es nur wenige Meter bis zum Haupteingang. Dieser ist über einen abgesenkten Bordstein und eine linke seitliche Rampe zu erreichen. Die Klingel befindet sich rechts neben der Eingangstür.

Der Zugang zum Foyer erfolgt durch eine Windfangtür. Um den Lesesaal oder die jeweils laufende Ausstellung zu besuchen, melden sich mobilitätseingeschränkte Besucherinnen und Besucher bitte (telefonisch) an der Pforte des Hauses.

Der Lesesaal und die Ausstellung können mit Hilfe von Archivpersonal über den behindertengerechten Aufzug im hinteren Teil des Gebäudes erreicht werden. Eine telefonische Vorankündigung ist nicht nötig.

Falls Sie einen Fahrdienst nutzen, sollte dieser Sie bis zur Friedrichstraße (vom Friedrichsplatz aus links vom Gebäude) fahren. Dort befindet sich ebenfalls ein abgesenkter Bordstein zum Vorplatz und der kürzeste Weg zur Rampe.

Schlagworte zum Thema