Veranstaltungskalender

Halten Sie sich über die Veranstaltungen des Hessischen Landesarchivs auf dem Laufenden. Ausstellungen, Tagungen und besondere Veranstaltungen finden Sie untenstehend. Vortragsankündigungen werden rechts in blauen Boxen aufgelistet.
Tagung IG Farben
Tagung: IG Farben zwischen Schuld und Profit. Abwicklung eines Weltkonzerns

10./11. September 2021, Wiesbaden

Für das nationalsozialistische Deutschland war das einst weltgrößte Chemieunternehmen IG Farben von zentraler Bedeutung für die Aufrüstung und Kriegswirtschaft. Parallel zu der langen Abwicklung des Konzerns begann mit dem 1946 eröffneten Nürnberger Nachfolgeprozess gegen die IG Farben auch die juristische Bearbeitung der Konzernvergangenheit. Im Jahr 2016 übernahm das Hessische Landesarchiv einen ebenso umfangreichen wie inhaltlich komplexen Teil des Konzernarchivs der IG Farbenindustrie i. A. Die Tagung möchte dazu beitragen, die Geschichte der Abwicklung der IG Farben i. A. neu zu bewerten.
Weitere Informationen und Programm

Veranstalter: Hessisches Landesarchiv, Hessische Landeszentrale für politische Bildung und Gesellschaft für Unternehmensgeschichte e.V.
Mit freundlicher Unterstützung der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung

Termin: 10./11. September 2021
Ort: Wiesbadener Casino-Gesellschaft, Friedrichstraße 22, 65185 Wiesbaden
Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich. Bitte füllen Sie die unten als pdf-Datei angehängte Anmeldekarte aus und senden sie per Post, Fax oder E-Mail an die Hessische Landeszentrale für politische Bildung.

Hessische Landeszentrale für politische Bildung
Referat Direktor
Taunusstraße 4-6
65183 Wiesbaden
E-Mail: veranstaltung@hlz.hessen.de
Fax: 0611 32-55 40 77

Staatsarchiv Marburg als Central Collecting Point
Ausstellung Monuments Men in Marburg: Das Staatsarchiv Marburg als Central Collecting Point

07. Juni bis 12. September 2021, Staatsarchiv Marburg (Telefonische Voranmeldung erforderlich)

Die Ausstellung, die als Kooperation mit dem Deutschen Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg noch bis 12. September 2021 im Staatsarchiv Marburg zu sehen sein wird, beleuchtet die Gründungsumstände des „Marburg Central Collecting Point“ im Kontext des militärischen Kunstschutzes sowie die weitere Entwicklung der Sammelstelle. Sie verdeutlicht die politischen aber auch wirtschaftlichen Schwierigkeiten einer letzten Endes erfolgreichen deutsch-amerikanischen Zusammenarbeit inmitten der von großem Mangel geprägten frühen Nachkriegszeit. Auf anschauliche Weise veranschaulicht sie, inwieweit Marburg und die dort angesiedelten Institutionen mit ihren Akteuren in welthistorisch relevante Prozesse involviert waren – von Mai 1945 bis August 1946.
Weitere Informationen

Termin: 07. Juni bis 12. September 2021
Ort: Hessisches Staatsarchiv Marburg, Friedrichsplatz 15, 35037 Marburg
Öffnungszeiten: Montag-Freitag 9-17.30 Uhr

Um eine telefonische Voranmeldung unter 06421-9250-0 wird gebeten. Vor Ort ist eine Registrierung erforderlich.